Wie wird das Wetter? - Wetter- & Sturmwarndienste

21. April 2017

Je nach Fahrtgebiet gibt es heute unterschiedliche Möglichkeiten, den Seewetterbericht zu erhalten: Der Gang zum Hafenmeister, um sich die aktuellen Wetterdaten dort am Anschlag abzuholen, gehört für viele Wassersportler immer noch zum Pflichtprogramm.

Zudem können über das Navtex, per Telefon/SMS, per Hör- und Küstenfunk sowie über das Internet aussagekräftige Wetterinformationen abgerufen werden. In den letzten Jahren haben außerdem moderne digitale Lösungen verstärkt Einzug gehalten. Dabei werden sogenannte Grib-Daten, also die elektronische Darstellung der Wetter- und Strömungsvorhersagen, über einen PC oder ein mobiles Endgerät heruntergeladen und direkt in die an Bord befindlichen Navigationsprogramme eingespeist.

Diese Kontakte sind hilfreich auf Tour:

TELEFON

Deutscher Wetterdienst
Seewetterbericht für die deutsche Nord- und Ostseeküste
Tel.: +49 (0)69-80 62 57 99

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur
Seewetterbericht
Tel.: +49 (0)221-34 52 99 18

 

KÜSTENFUNK

Küstenfunkstellen des DP07 Seefunk

Nordsee: abgesetzte Stationen –

Hamburg Kanal 83
Accumersiel Kanal 28
Borkum Kanal 61
Bremen Kanal 25
Elbe-Weser Kanal 24
Nordfriesland Kanal 26

Ostsee: abgesetzte Stationen –

Arkona Kanal 66,
Flensburg Kanal 27
Kiel Kanal 23
Lübeck Kanal 24
Rostock Kanal 60

Täglich 09:45 Uhr, 12:45 Uhr, 16:45 Uhr,
(zusätzlich von März bis Oktober 07:45 Uhr und 19:45 Uhr)

 

INTERNET

Deutscher Wetterdienst: Seewetter – dwd.de/seewetter

Deutschlandfunk: Seewetter – deutschlandradio.de/seewetter

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie: Gezeiten und Strömungen – bsh.de

 

TIPPS:

Aufkleber für Seewetter-Frequenzen für Nord- und Ostsee
Sie können bei Pantaenius für Ihre Yacht den Aufkleber Seewetter-Frequenzen für Nord- und Ostsee kostenlos bestellen.
Dann haben Sie die aktuellen Seewetter-Frequenzen immer genau da wo Sie sie brauchen. Klicken Sie hier um zur Online-Bestellung zu gelangen.

Info-Broschüre
Infos zu Wetter- und Sturmwarndiensten, auch Abfragen per SMS/MMS, Grib, Fax und Navtex, bietet die Broschüre vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie: bsh.de