Brand in der ancora Marina - Tag 4 - Die Kunden kommen

15. November 2014

Es ist zurzeit kein schönes Gefühl über das Gelände der Marina zu laufen. Offensichtlich sieht man die niedergebrannte Halle 1 mit den nur noch schemenhaft erkennbaren Wracks und es hängt trotz der steifen Briese ein unangenehmer Geruch in der Luft. Trotzdem kommen viele.

Eigner, die wissen möchten, was nun weiter passiert, Marinapersonal, die schon mit den Aufräumarbeiten beginnen, Entsorger die Rückstände aus dem Hafenbecken saugen, aber auch andere, die einfach nur mal schauen wollen.

Pantaenius SchadenbüroIn unserem Schadenbüro, was wir in einem Appartement vor Ort eingerichtet haben, geben sich Eigner, Sachverständige und Handwerker die Hand. Dazu gehört vor allem auch Kai Haasler von MCS (Marine Claims Service), einem Sachverständigenbüro und Havariekommissariat, der erste Besichtigungen durchführt und die nun notwendigen weiteren Schritte organisiert. In seiner leuchtend gelben Jacke sieht man ihn zwischen und auf den Yachten, bewaffnet mit Fotoapparat, Diktiergerät, Laptop und Notizblock, fest im Willen, dass alle Schäden schnellstmöglich in Angriff genommen werden.

Fest steht, im wahrsten Sinne des Wortes, auch die Halle 2.
Die Brandschutzmauer zur komplett verbrannten Halle 1 hat gehalten.
Die Statik ist nicht beeinflusst und die Halle 2 kann stehen bleiben. Geplant ist, dass nach der Freigabe der Halle 2 durch die Kriminalpolizei, die Schäden gesichtet, die Totalverluste entsorgt werden, die Halle innen und außen gereinigt und das Dach gesäubert und repariert wird.

Dann ist die Halle 2 bereit einen High-End-Waschplatz aufzunehmen.
Quasi wie eine Auto-Waschanlage für Yachten werden dann alle Yachten mit Verschmutzungen und kleineren Schäden systematisch gereinigt. Alles fein säuberlich und mit offenen Augen für weitere Schäden. Denn alle Schiffe, auch aus dem Freilager, sind zumindest mit Ruß kontaminiert. Einfach abwaschen und das Schmutzwasser in die Kanalisation geben ist hier nicht möglich. Alles muss separat gesammelt und dann ordnungsgemäß entsorgt werden. Ein ähnliches Prozedere ist auch für die im Freilager befindlichen Masten geplant.

Es bleibt also spannend und alle geben alles, sodass der Brandgeruch bald verflogen ist.

Unsere Schadennotruf-Nummer erreichen Sie 24/7 unter +4940 370 913 70.

Kai Haasler, MCS

 Kai Haasler von MCS (Marine Claims Service)