Bestes Wetter und ein großes Feld waren wiedermal der perfekte Rahmen für das diesjährige Praxistraining von Go4Speed am 1. und 2. Mai vor Schilksee, das der Deutsche Segler-Verband zusammen mit der Regattavereinigung Seesegeln RVS und dem Kieler Yacht-Club organsiert hatte.

Bestes Wetter und ein großes Feld waren wiedermal der perfekte Rahmen für das diesjährige Praxistraining von Go4Speed am 1. und 2. Mai vor Schilksee, das der Deutsche Segler-Verband zusammen mit der Regattavereinigung Seesegeln RVS und dem Kieler Yacht-Club organsiert hatte.

Zwei Tage, direkt vor dem Mai Offshore Race (MaiOR) des Kieler Yacht-Club, wurde mit Unterstützung zahlreicher Coaches von North Sails, UK Sailmakers, Faber+Münker, Quantum, Doyle und Incidences trainiert. Jedes Team bekam einen eigenen Coach an Bord und es wurde ausgiebig am Handling der Crewarbeit, Starts und Kurzrennen gefeilt.

Und auch die Erfahrung das nicht alles Erlaubte sinnvoll ist, wurde gemacht. Da neuerdings auch Dynema als Material für die Relingszüge zugelassen ist, wurde das auch auf einer X-332 ausprobiert. Beim Hiken gingen dann fünf Crewmitglieder über Bord als der Zug riss. Zum Glück waren schnell Helfer vor Ort, die die durchgefrohrenen Crewmitglieder auf Ihre Boot zogen.

Am Abend wurde die müden Segler von Pantaenius zu Freibier und Schweinebraten eingeladen und konnten den Eindrücken diverser Trainer wie Karol Jablonski oder Albert Schweizer beim De-Briefing lauschen. Ein tolle Veranstaltung, bitte weitermachen!

Klicken Sie hier, um ein paar Eindrücke des Regattatrainings zu bekommen. Die Fotos wurden freundlicherweise von Ron Rademacher bereit gestellt.

 

 
Aktuelles
Archiv
    Messe & Events
      Nordseewoche
        Rund Skagen
          WSP Gravuraktion
            Pressespiegel
              Drei Gründe