Die wunderbare Welt der „Merrymaid“

Von den Gletscherlandschaften Patagoniens bis ins sozialistische Kuba

Das Leben schreibt außergewöhnliche Geschichten. Das gilt ohne Zweifel für die Segelyacht „Merrymaid“, die seit ihrem Stapellauf 1904 eine bemerkenswerte Reise zurückgelegt hat. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Als der Gaffel Cutter „Merrymaid“ vor über 100 Jahren bei der traditionsreichen englischen Bootswerft Camper & Nicholson entstand, beeindruckte sie sofort die Segelszene durch ihre Kombination aus  Schnelligkeit und Komfort. Die Rennyacht nahm an zahlreichen Regatten teil, wo sie unter anderem auf so legendäre Schiffe wie die Schoneryacht „Meteor“ von Kaiser Wilhelm II traf, und gewann gleich im Baujahr den bedeutenden King‘s Cup im Beisein von König Edward VII.

Die ruhmreichen Zeiten der eleganten Rennyacht sollten jedoch nicht für Ewig anhalten. Nach zahlreichen Eignerwechseln endete sie 1945 in einem Schlickloch des Blackwater River in der englischen Grafschaft Essex. Ihr Schicksal, wie auch das vieler anderer legendärer Segelyachten, schien besiegelt. Weitere Eigner verhinderten zwar den totalen Verfall, die wirkliche Rettung kam aber erst im neuen Jahrtausend. 2005 wurde die „Merrymaid“ für ein umfassendes Refit zum Southampton Yacht Service gebracht und in rund dreijähriger Arbeit grundlegend restauriert. Das Ziel: Den Gaffel Cutter nicht nur in altem Glanz erscheinen zu lassen, sondern auch für eine ganz außergewöhnliche Reise vorzubereiten: Eine Weltumsegelung zu den erstaunlichsten und abgelegensten Punkten der Erde. Mit einer Holzyacht um Kap Horn, durch die Gletscherlandschaften von Patagonien, zu den Galapagos Inseln und den einsamen Archipels der Südsee, ins sozialistische Kuba und exotische Papua-Neuguinea.

Merrymaid

Ein unberechenbares Wagnis oder die Erfüllung eines Traums von Abenteuer, Freiheit und unberührter Natur? „Außergewöhnlich und bemerkenswert, aber mit Sicherheit nicht unkalkulierbar und waghalsig“, versichert Björn Burkert, Key Account Manager Luxury Yachts beim Yachtversicherungsexperten Pantaenius. „Es ist schon beeindruckend, wie professionell und planmäßig dieses Projekt von der Idee über die Restaurierung bis hin zur Reisevorbereitung und Durchführung organisiert ist.“ Pantaenius begleitet als Versicherungspartner die Reise der „Merrymaid“ seit mittlerweile über zwei Jahren und Tausenden von Seemeilen – und das ohne Schäden. Geführt wird die Yacht von einer hochqualifizierten Crew, die jede Etappe genauestens vorbereitet, um keine unkalkulierbaren Risiken einzugehen. „Hier sind ohne Frage Profis am Werk, die wissen was sie tun. Das macht es für uns zu einer sehr angenehmen und professionellen Partnerschaft.“ Und die wird wohl noch eine Weile andauern, denn ein Ende der Reise ist noch nicht in Sicht. „Die Geschichte der ‚Merrymaid‘ ist einfach großartig. Und wir von Pantaenius wünschen dem Schiff und seiner Besatzung auf jeden Fall eine weiterhin sorglose und spannende Zeit.“  

Begleiten Sie die „Merrymaid“ auf ihrer Reise und erfahren Sie mehr über ihre bewegte Geschichte unter http://www.merrymaid.sy/