Wie jedes Jahr unterstützt Pantaenius auch 2014 wieder den Störtebeker Opti-Cup auf Helgoland mit finanzieller Hilfe sowie Sachleistungen und Personal. Deutschlands einzige Hochseeregatta für Optimisten zieht jährlich ca. 150 Seglerinnen und Segler im Alter von 7-15 Jahren an, die sich der rauen Herausforderung Nordsee stellen.

Wie jedes Jahr unterstützt Pantaenius auch 2014 wieder den Störtebeker Opti-Cup auf Helgoland mit finanzieller Hilfe sowie Sachleistungen und Personal. Deutschlands einzige Hochseeregatta für Optimisten zieht jährlich ca. 150 Seglerinnen und Segler im Alter von 7-15 Jahren an, die sich der rauen Herausforderung Nordsee stellen.

So manch gestandener Segler gerät beim Anblick der tollkühnen und quirligen Youngster ins staunen, wie Ole Pietschke von Pantaenius Eventmarketing nur allzu gut nachvollziehen kann: „Die Kinder haben einfach wahnsinnig viel Spaß. Es ist unglaublich, wie diese kleinen Seehelden teilweise über sich hinaus wachsen. Wenn ich in dem Alter die Möglichkeit gehabt hätte auf Helgoland zu segeln, ich wäre um drei Zentimeter gewachsen und vor Stolz geplatzt.“

Pantaenius übernimmt bei der Regatta unter anderem die Verladung und den Transport der gesamten Regattaflotte sowie der begleitenden Sicherungsboote. Ein gewaltiger logistischer Aufwand in Anbetracht der Teilnehmeranzahl und den hohen Ansprüchen an Sicherheit, die nicht nur während der Regatta selbst die Arbeit des Pantaenius Teams bestimmen.

Ole: „Wenn 150 Optis zu Wasser gelassen werden, dann ist die Hölle los. Da heißt es, den Überblick zu bewahren.“ Deshalb gibt es das Pantaenius-Schlüsselbrett, an dem jedes Kind sein Halsband mit Teilnehmerausweis abgeben und abholen muss. Sicherheit ist schließlich das täglich Brot von Pantaenius.

Wir wünschen allen Seglerinnen und Seglern ein erfolgreiches und spannendes Rennen am kommenden Wochenende.

 


 

 
Aktuelles
Archiv
    Messe & Events
      Nordseewoche
        Rund Skagen
          WSP Gravuraktion
            Pressespiegel
              Drei Gründe